AGB – Urlaub auf dem Bauernhof

1.) Infos:
Ihr könnt euch bei uns über unsere Kontaktmöglichkeit auf den entsprechenden Seiten dieses Internetauftritts, aber auch  telefonisch, schriftlich, per Fax oder E-Mail über unsere Ferienangebote unverbindlich informieren.

2.) Anfragen:
Ihr könnt euch wie unter Punkt 1.) beschrieben ein von euch gewünschtes Angebot unverbindlich anfragen. Unsere unerbreiteten Angebote halten wir solange frei, bis ein anderer Gast den entsprechenden Zeitraum verbindlich bucht. Längstens jedoch 14 Tage.

3.) Reservierung/Buchen:
Nach eurer Entscheidung könnt ihr das Gewünschte oder das von uns unterbreitete Angebot wie unter Punkt 1.) beschreiben verbindlich reservieren/buchen. Die Reservierung/Buchung wird erst mit unserer Bestätigung für beide Seiten verbindlich. Unsere Bestätigung wird in der Regel per E-Mail an euch gesendet. Sie kann aber auch telefonisch, schriftlich oder per Fax an euch ergehen.

4.) Buchungsänderungen:
Ihr könnt jederzeit für eure Buchung eine Veränderung bei uns nachfragen. Wir werden versuchen, euren Wünschen nachzukommen. Sollte dieses uns nicht möglich sein, bleibt die Verbindlichkeit der ursprüglichen Buchung bestehen. Für eine Buchungsänderung berechnen wir 5,00 €.

5.) Zahlung:
Auf unserer Buchungsbestätigung geben wir nochmals den zu erwartenden Preis der Buchung an. Wir erwarten in der Regel ein Barzahlung spätestens während des Buchungszeitraums. Sollten wir jedoch auf eine Anzahlung oder Vorkasse bestehen, wird das in der Buchugsbestätigung dementsprechend vermerkt. Wir sind nicht verpflichtet, dieses zu begünden.

6.) Stornierungen:
Wenn ihr, aus welchen Gründen auch immer, eure Buchung stornieren möchtet, fallen folgende Stornierungskosten an (wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittkostenversicherung):

Bei Nichtantritt ohne vorherige Absage: 100% des vereinbarten Preises.
0 bis 5 Tage vor Leistungsbeginn: 50% des vereinbarten Preises.
6 bis 20 Tage vor Leistungsbeginn: 20% des vereinbarten Preises.

Ihr erhaltet in diesem Fall von uns eine Stornorechnung. In der Regel per E-Mail Anhang. Diese ist innerhalb von zehn Werktagen auf unser Konto zu erstatten.

Diese Rücktrittskostenregelung gilt sinngemäß auch für kurzfristige Buchungen.

7.) Nebenleistungen:
Alle Leistungen, die über die übliche zur Verfügungstellung einer Ferienunterkunft hinausgehen (zum Beispiel Fahrräder, Grillplatz, Erlebnisessen und so weiter) stellen wir unter grundsätzlichen Vorbehalt. Wir versuchen natürlich unser mögliches, die entsprechenden Versprechen einzuhalten. Wir haften jedoch nicht für das Versagen unserer externen Leistungserbringer.

8.) Haftung des Gastes:
Ihr als Gäste haftet gemeinsam für Beschädigungen und Verlusten im Mietobjekt und dessen Inventar. Diese Haftung erstreckt sich auch auf fahrlässiges Handeln. Die Eltern, beziehungsweise die begleitenden Erwachsenen, haften dabei für die Kinder. Wir müssen den Mangel und/oder Schaden nicht einem speziellen Gast zuordnen.
Ist eine Abnahme bei Übergabe des Mietobjektes bei Abreise zum Beispiel aus terminlichen Gründen nicht möglich, können wir eventuelle Schäden und/oder Mängel jederzeit nachträglich geltend machen. Allerdings nur bis spätestens dem Beginn einer Neuvermietung.

9.) Gerichtsstand
Die für unseren oben genannten Standort zuständigen Gerichte.