Albanien – Bürokratenkram und Verhaltenhinweise

Wer eine Reise tut, kann sich darauf freuen. Wer eine Reise plant, hat wirklich gut zu tun. Und auf solchen Routen, auf denen wir unteregs sein wollen, hilft das Reisepaket vom ADAC auch nicht viel.

Perso und Reisepass
Ausweise

Papiere:

Wir brauchen kein Visum und können sogar einfach nur mit unserem Personalausweis (maximal für 90 Tage) einreisen. Aber ein Reisepass ist sicherlich von Vorteil. Nicht zuletzt deswegen – und das gilt nicht nur für Albanien – sollte einem ein Ausweis im Land abhanden kommen oder von irgendwelchen Behörden beschlagnahmt werden, kann man sich mit dem anderen immer noch über die Runden retten.

Führerscheine; Beide
Führerscheine

Internationaler Führerschein ist nicht Pflicht, wird aber empfohlen. Nicht zuletzt wegen (siehe auch unter Personalausweis/Reisepass)

Grüne Versicherungskarte obligatorisch.
Es kommt scheinbar immer wieder vor, dass an der Grenze irgendwelche offiziell aussehende Personen eine zusätzliche Versicherung mit der Begründung, die seien hier Pflicht, aufschwätzen wollen. Das ist natürlich Unsinn. Aber bevor man sich dort mit der Weigerung diese zu kaufen dann sonstige Unbillen einfängt, zum Beispiel eine intensive Fahrzeugdurchsuchung von den Grenzern oder Polizisten, sollte man einfach bezahlen. Der Preis für solche Versicherungsangebote haben den Gegenwert einer Dose Ravioli. Dann geht man eben einfach mal Essen.

Vertetim Hyrje. An der Grenze wird bei der Einreise für jedes Fahrzeug eine Einreisebestätigung („Vertetim Hyrje„) ausgestellt. Sie muss bis zur Ausreise aufbewahrt werden und dient zur Berechnung der Straßenbenutzungsgebühr.

Gesundheit:

Es bestehen zumindest für uns Zweibeiner keine Impfpflichten, nur Empfehlungen. Hier hilft auch der ADAC weiter. Aber das ist nicht unser Ding.

11-28; Hunde wohin
Haustiere

Haustiere:

Wir nehmen natürlich auch unsere Hündin Lara mit. Da wird es dann doch etwas komplizierter.
Es ist weniger die Einreise nach Albanien das Problem, sondern die Rückkehr in die EU. Dafür benötigen wir einen internationalen Impfpass mit einer gültigen Tollwutimpfung. Diese muß übrigens mittels einer Blutprobe durch ein zertifiziertes Labor bestätigt werden: Der Hund muss eine bestimmte Anzahl von Antikörpern (?) gebildet haben. Das hat übrigens bei Lara in 2015 nicht geklappt. Also die Impferei nicht zu lange hinaus zögern. Sonst hat man keine zweite Chance.


Sind diese Hürden im Vorfeld erkannt , ist die Überwindung dieser nicht mehr so schwer. Da gibt es Länder auf dieser Welt, da ist es um einiges schwieriger rein und dann auch wieder raus zu kommen.

Und immer daran denken: Sollte man in eine Situation mit den Behörden kommen, die unübersichtlich ist, nie auf unsere Vorstellungen von Recht und Ordnung beharren, sondern es kann von Vorteil sein sich auf das dort heimische Niveau begeben. Ein Bakschisch ist in den meisten Regionen außerhalb der BRD historisch verankert und Tradition und überdies auch nicht teuer. In der Folge öffnen sich teilweise gänzlich unerwartete Türen, ergeben sich „freundschaftliche“ Beziehungen, werden Einladungen zu privaten Feiern der Bakschischnehmer ausgesprochen. Wer diese Form der Lebensart und Konfliktvermeidung, aus welchen Gründen auch immer, ablehnt, sollte sich ein anderes Reiseziel suchen oder sich in diesen Ländern nur auf eingezäunten, bewachten Stellplätzen bewegen und sich dort von bezahlten Animatueren Gastfreundschaft vorgaukeln lassen.

Sollte es zu Streitigkeiten mit nicht uniformierten Bewohnern des Landes kommen, immer daran denken, dass wir, nur weil wir es uns leisten können in dieses, unser Gastland, reisen zu können, in den Augen dieser Menschen unermeßlich reich erscheinen. Und da kann auch schon einmal ein gewisses Neidempfinden Auslöser von Unstimmigkeiten werden. Immer schön daran denken: Wir sind der Gast in deren Haus und Heimat. Da ist von unser Seite Integration gefordert. Was das bedeutet sollten wir kennen, denn in unserem Heimatland fordern wir das ja auch von unseren Gästen. Tipps zum Umgang mit der in Albanien vorherrschenden Gastfreundschaft könnt ihr in den Beiträgen der AutorenInnen vieler Links auf unserer Startseite finden.

Advertisements