2016-08-23 – Pause bei Berat

Am Morgen fahren wir mit dem Fahrrad ins Dorf um Lebensmittel für heute Abend einzukaufen.

Heidi besteht auch auf ein Rundfahrt durch und um den Ort. Dabei können wir uns auch die neue Umgehungsstraße ansehen, wegen der wir uns bei der Herfahrt so verfranst haben. Diese Straße ist komplett fertig. Die Hinweisschilder stehen, die Striche sind gezogen, aber sie wird nicht eröffnet, weil der Herr Banddurchschneideminister in Urlaub ist. Einfach nur toll.

Das Dach der Welt
Das Dach der Welt

Dann sehen wir noch eine hier recht typische Bauweise. Man fängt oben an!

Vor unserem Einkauf setzen wir uns noch auf den Dorfplatz in ein Cafe und genießen die Aussicht auf die Männergesellschaft dieses Landes. Dann kaufen wir vier Koteletts und ein bisschen Gemüse.

Wieder auf dem Campingplatz verschleppen wir unsere Entscheidung weiter, wohin wir morgen weiter fahren werden.

Es steht zur Debatte weiter über Poliçan und Çorovoda in die Osumschlucht zu fahren. Wir haben über dieses Ziel schon viel gehört. Zwei Platznachbarn haben uns unabhängig voneinander versichert, dass das mit Big Blue machbar ist. Aber sie haben uns auch erzählt, dass der kleine Campingplatz dort unter aller Sau sein soll, und zwei noch in Frage kommende freie Plätze unwahrscheinlich vermüllt sein sollen.

So muss wieder mal Google Maps herhalten für eine weitere Recherche. Wir verziehen uns ins Auto, denn jetzt ziehen die Gwitter, die sich seit gestern Abend angekündigt haben über uns hinweg. Und so erledigt sich auch die Recherche. Der Strom ist weg und damit auch das WiFi.

Und dann erledigt sich sowieso das gesamte Thema. Es klopft an der Tür und es stehen Christine und Altin, unsere albanischen und kasachischen Freunde aus Nienburg vor der Tür. Das ist für uns eine große und willkommene Überraschung. Und Altin hat einen riesigen Beutel mit selbstgepflückten Feigen dabei. Lecker.

Unerwarteter Besuch
Unerwarteter Besuch

Im Verlaufe unserer Klönerei kristalisiert sich dann heraus, dass wir ihrer Einladung folgen werden und sie in Golem bei Durrës besuchen. Morgen. Dann sind wir wieder an der Küste. Das Haus von den Beiden soll ja direkt am Strand sein. Dann können wir und vor allem auch Lara wieder baden. Also Urlaub vom Kultururlaub wie hier in Berat.

Morgen gehts weiter ->

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements